aktuell

COVID19- Impfung

Zwischenzeitlich ist ein effektiver Impfstoff gegen COVID19 zugelassen: Der RNA- Impfstoff „Comirnaty“ der Fa. Biotech/Pfizer. Zunächst können priorisiert alle Menschen ab 80 Jahren sowie Angehörige bestimmter medizinischer Berufsgruppen und Pflegepersonal geimpft werden. 
Bewohner stationärer Pflegeeinrichtungen können (durch mobile Impfteams) in den Einrichtungen geimpft werden. Sonst kann die Impfung ausschließlich in den sog. Impfzentren (z.B. Messe Karlsruhe/Rheinstetten, Schwarzwaldhalle Karlsruhe) erfolgen. Wir beteiligen uns als Impfärzte in den o.g. Zentren, aus logistischen Gründen ist eine Impfung in den Arztpraxen aber (noch) nicht möglich. 

Sie können telefonisch einen Termin unter „116117“ vereinbaren – oder online unter www.impfterminservice.de

Bitte beachten Sie, dass insgesamt 2 Impfungen im Abstand von mind. 3 Wochen erforderlich sind und der Impfschutz frühestens nach 1-2 Wochen nach der zweiten Impfung einsetzt. 
Die aktuellen Verhaltensregeln (AHA-L) sind also weiterhin wichtig!

Haben Sie weitere Fragen? Wir beraten Sie gerne….

Infektsprechstunde

Insbesondere bei Fieber und Infektionen der Atemwege muss an COVID19 gedacht werden, also an eine Infektion durch das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2. Wir bitten Patienten mit entsprechenden Symptomen sich zunächst telefonisch bei uns zu melden. 

In unserer Infektsprechstunde können wir Patienten mit entsprechenden Symptomen untersuchen. Weiterführende Abklärung incl. COVID19- Diagnostik ist dabei möglich. 

Zum Schutz aller Patienten wird diese Infektsprechstunde unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen (Schutzausrüstung; räumliche und zeitliche Trennung) durchgeführt. Aus diesem Grund ist eine telefonische Terminabsprache zwingend erforderlich. 

Praxisurlaub

Wir gönnen uns eine Auszeit: 

Für unseren nächsten Urlaub schließt die Praxis vom 29. März – 9. April 2021

Impfungen

COVID19- Impfung
Bitte beachten Sie unseren gesonderten Beitrag unter „Aktuelles – COVID19″….

Grippeschutz-  und Pneumokokkenimpfung
Zwischenzeitlich ist wieder „Nachschub“ an Grippeimpfstoff eingetroffen. Vorranging sollten weiterhin die älteren Menschen (ab ca. 60 Jahren) sowie die Patienten mit chronischen Erkrankungen geimpft werden. 
Der Lieferengpass für den Impfstoff gegen Lungenentzündung (Pneumokokken, PPSV23) wird allerdings noch andauern….Wir halten Sie auf dem laufenden.

Impfungen aus beruflicher Indikation
Impfungen, die von Berufs wegen erforderlich sind (z.B. Hepatitis- Impfungen, …), können nun auch in Ihrer Hausarztpraxis zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse verabreicht werden. Wir beraten Sie gerne….

Vorsorge

„Check up“
Die große Vorsorgeuntersuchung „Check up“ zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung ist nun auch einmalig im Alter zwischen 18 und 34 Jahren möglich. Ab dem Alter von 35 Jahren nun aber nur noch alle drei Jahre (vorher alle zwei Jahre).  Unverändert bleiben die Krebsvorsorge Mann (jährlich ab 45 J) und das Hautkrebs- Screening (alle 2 Jahre ab 35 J).
Haben Sie Fragen zum Thema Vorsorge?…wir beraten Sie gerne…..

Rezept- Telefon

Falls Sie Folge- Rezepte oder Folge- Überweisungen benötigen, steht Ihnen ab sofort unser Rezept- Telefon zur Verfügung: 07202 924424

Nach oben